+++Stellungnahme+++

Aufgrund diverser ausgesprochener Hausverbote für die kommenden zwei Heimspiele gegen den EHC Freiburg und den ESW Weisswasser, die sowohl Mitglieder von United Colors of Bietigheim als auch von Ragazzi Bietigheim betreffen, werden wir diese beiden Heimspiele aus solidarischen Gründen nicht besuchen.

Wir sind es gewohnt, dass uns diverse Instanzen (darunter der Halleneigentümer, ein sich zu profilieren versuchender Fanbeauftragter und das örtliche Polizeirevier rund um Kommissar Rex) versuchen, Steine in den Weg zu legen.
Dies äußert sich in nur für uns geltende Choreoauflagen, dem Verbot der Installation einer Mikrofonanlage zur Verbesserung der Stimmung innerhalb unserer Halle oder bei der Zensierung unserer Fahnen und Doppelhalter.

Die Hausverbote stellen unserer Meinung nach einen weiteren Versuch dieser Instanzen dar, uns zu unterdrücken und den Spaß an unserem Support zu nehmen.
Die Hausverbote werden beispielsweise mit einer Situation nach dem Heimspiel gegen den EV Ravensburg gerechtfertigt, bei welchem sich die Bietigheimer Szene nach dem Spiel geschlossen in Richtung Innenstadt bewegt hatte, um in eine Kneipe einzukehren, wie sie es bereits vor dem Spiel getan hatte!
Das hierbei – wohlgemerkt mit starker zeitlicher Verzögerung – teilweise der gleiche Wege benutzt wurde, den auch einige Gästefans des EV Ravensburg nutzten, war zu keinerlei Zeitpunkt bekannt.
Seitens der uns begleitenden Ordnungskräfte wurde dies auch nicht kommuniziert.
Wir wollen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich erwähnen, dass es keinerlei Aufeinandertreffen, geschweige denn auch nur Sichtkontakt, gab.

Ähnlich verhält sich die Lage beim Spiel gegen den EC Bad Nauheim, mit welcher die Hausverbote ebenfalls begründet werden.
Auch hier kam es zu keinerlei Auseinandersetzung zwischen beiden Seiten, lediglich zu einem kurzen, ausschließlich verbalen Wortgefecht.
Die Hausverbote werden mittels einer angeblichen Videoaufnahme begründet, bei welcher man die Bietigheimer Szene in die alte Halle herein laufen sieht.
Dass der Eingang der alten Halle zwangsläufig auch den Eingang zur Fankneipe „Iglu“ darstellt, welche von einigen Mitgliedern nach den Heimspielen unseres SCs rege genutzt wird, findet keinerlei Beachtung. Alle in die alte Halle gehenden Personen wurden kollektiv mit einem Hausverbot belegt, vollkommen ungeachtet, ob sie sich auf dem Weg in die Kneipe befanden oder wirklich an dem kurzen Wortgefecht beteiligt waren.
Selbst die Beteiligung an einem kurzen Wortgefecht rechtfertigt in keinster Weise die Aussprache eines Hausverbotes. Was in solchen Situationen zum Vorschein kommt sind Emotionen, welche zu unserem Sport gehören, wie vieles andere auch.

Schlussendlich betonen wir noch einmal, dass das Fernbleiben keinerlei Bezug zu unserer Mannschaft hat.
Dieses Vorgehen der
oben genannten Instanzen lässt uns allerdings leider keine andere Wahl als so zu handeln.

Wir bedanken uns für euer Verständnis.

United Colors of Bietigheim & Ragazzi Bietigheim

Kurvenfest 2019 – 6. Kurvenpokal // 14.04.2019

Da die Saison dieses Jahr früher zu Ende ist als in den letzten Jahren, kreist ein Teil unserer Gedanken schon in der Sommerpause.
Wie die letzten 5 Jahre, wollen wir uns auch dieses Jahr in der Sommerpause nicht komplett aus den Augen verlieren. Daher sind wir bereits an der Planung für das alljährliche Kurvenfest mit dem allseits beliebten Kurvenpokal.

Also seid dabei beim SECHSTEN Kurvenfest.

WANN: Samstag, 20. Juli ab 12 Uhr
WO: bekannter Sportplatz vom TSV Häfnerhaslach
WAS: Fußballturnier und gemütliches Zusammensein

Meldet selbst eine Mannschaft und/oder kommt um die Mannschaften anzufeuern, wenn es um den begehrten Kurvenpokal geht. Sollte euch dabei die Puste ausgehen, ist natürlich für eine Stärkung zu fairen Preisen gesorgt. Danach wollen wir dann noch den Abend mit euch gemütlich an der Bar mit guter Musik ausklingen lassen.

Wir freuen uns schon heute auf euer zahlreiches Erscheinen.

Raum gesucht // 04.04.2019

Hallo Ihr Grün-Weiß-Blauen,

die Saison ist bekanntlich leider früher als geplant zu Ende gegangen, dennoch möchten wir uns bei allen Anhängern bedanken die die Mannschaft die Saison über verfolgt haben.

Bekanntlich kommt nach dem Ende der Saison der Start des “Sommertheaters”.
Leider sind wir in diesem Jahr persönlich von einem “Sommertheater” betroffen. Wir haben heute erfahren, dass wir unseren Raum schnellstmöglich (noch diesen Monat) räumen müssen.

Bekanntlich kommt nach dem Ende der Saison der Start des “Sommertheaters”.
Leider sind wir in diesem Jahr persönlich von einem “Sommertheater” betroffen. Wir haben heute erfahren, dass wir unseren Raum schnellstmöglich (noch diesen Monat) räumen müssen.

An dieser Stelle benötigen/hoffen wir auf eure Mithilfe.
Wir suchen DRINGEND/SCHNELLSTMÖGLICH einen RAUM oder eine HALLE in Bietigheim oder direkter Umgebung, in der wir unser Choreo Material lagern und auch unsere Choreos vorbereiten/fertigen können.

Da wir die Halle selbst finanzieren (eure Spenden aus der Halle decken rein die Kosten der Choreos), ist unser Budget leider begrenzt. Unser monatliches maximales Budget liegt bei rund 500€.

Habt ihr evtl. selbst etwas an uns zu vermieten oder ihr kennt jemanden der jemanden kennt der etwas zu vermieten hat, meldet euch bitte bei uns. Wir sind über jeden Hinweis dankbar.

Bitte hört euch um, damit wir auch weiterhin unseren SC lautstark aber auch Optisch unterstützen können.

Vielen Dank schon mal.

Spendenübergabe // 02.01.2018

Guten Abend und ein frohes neues Jahr, liebe Steelers-Gemeinde.

Bei den beiden Heimspielen kurz vor Weihnachten gegen Deggendorf und Kaufbeuren haben wir eine Spendenaktion für die Bietigheim-Bissinger Tafel durchgeführt.
Gestern Abend beim Heimspiel gegen die Eispiraten aus Crimmitschau wurde von uns ein symbolischer Scheck über die tolle Summe von 4.000,00€ an Frau Helga Dürr, stellvertretende Vorsitzende der Tafel, übergeben.
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die an den beiden Aktionstagen für den guten Zweck gespendet haben.
Ein besonderer Dank geht auch an den SC Bietigheim (Stammverein) und die Steelers GmbH, die mit dem Spendenertrag der Pfandbechertonnen, als auch mit Ticketspenden für die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Tafel, zum Erfolg der Aktion beigetragen haben.

Spendenaktion // 13.12.2018

Hallo ihr Grün-Weiß-Blauen,

beim Heimspiel gegen Deggendorf sowie beim nächsten Heimspiel gegen Kaufbeuren findet eine von uns organisierte Spendenaktion für einen karitativen Zweck statt.

Die Spenden sollen der Bietigheimer Tafel, die im Stadtteil Buch zuhause ist, zu Gute kommen.
Die Bietigheimer Tafel unterstützt Menschen mit geringem Einkommen in besonderen Lebenssituationen mit ihrem Tafelladen, in dem deutlich reduzierte Lebensmittel angeboten werden.

Gemeinsam mit euch möchten wir Menschen aus unserer Stadt und Region mit den gesammelten Spenden unterstützen, wir hoffen auf eure Mithilfe!
Auch den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bietigheimer Tafel möchten wir etwas Gutes tun, deswegen werden für ein nachfolgendes Heimspiel Freikarten an die Helferinnen und Helfer verteilt.

Beim Heimspiel am Sonntag startet auch der jährliche Fankalender-Verkauf. Das Besondere daran ist, dass wir dieses Jahr vom Gewinn eines jeden verkauften Kalenders 2.- € in die Spendenaktion fließen lassen.

Die bekannten Spendendosen sind an vielen Stellen in der Halle verteilt, des Weiteren sind einige unserer Mitglieder mit Spendendosen unterwegs.